Bewerbungsanschreiben Formulierungshilfen

Das Bewerbungsanschreiben ist der wichtigste Teil einer Bewerbung. Das Anschreiben ist meist kurz und bündig gehalten und beschreibt die Qualifikation und Motivation des Bewerbers im Bezug auf beworbene Stelle. Es soll einen ersten Eindruck vom Bewerber vermitteln und beschränkt sich meist auf den Umfang einer DIN-A4-Seite.

Neben den Formalitäten des Aufbaus ist vor allem entscheidend, wie das Anschreiben formuliert wird und ob es dem Kandidaten gelingt, den Personaler von sich zu überzeugen.

Jeder, der ein gutes Bewerbungsanschreiben formulieren möchte, sollte sich zunächst im Klaren darüber sein, welche Motivation besteht und warum das Unternehmen gerade ihn oder sie einstellen sollte. Informationen zu Fähigkeiten und Erfahrung sollten dabei immer durch Angaben aus dem Lebenslauf und mithilfe von Zeugnissen belegt werden können.

Professionelle Bewerbungsvorlagen mit Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf finden Sie hier.

Bewerbungsanschreiben Formulierungstipps

Der Anschreibentext besteht aus:

  • Einleitung
  • Grund der Bewerbung
  • Hauptteil 1 (berufliche Entwicklung / Kenntnisse)
  • Hauptteil 2 (persönliche Merkmale)
  • Gehaltsvorstellung
  • Eintrittstermin
  • Abschlussformulierung

Formulierungstipps

Einleitung  
(Auftakt mit einem möglichst interessanten Einstieg).
– da ich die Voraussetzungen für die von Ihnen ausgeschriebene Position erfülle, bewerbe ich mich.

– die von Ihnen ausgeschriebene Position als … entspricht meinen Fähigkeiten und Vorstellungen / Kenntnissen. Deshalb bewerbe ich mich als…

– an Ihrem Stellenangebot als… bin ich sehr interessiert.
da ich über die in Ihrer Stellenanzeige genannten fachlichen und persönlichen Qualifikationen verfüge, bewerbe ich mich um die Position als…

– gerne bewerbe ich mich bei Ihnen um die Stelle als…
in Ihrer Anzeige suche Sie eine/einen Mitarbeiter/in, mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich …. Da ich die von Ihnen genannten Anforderungen erfüllen kann, sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

– mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige in der … Zeitung / im Internet-Portal www. … .de gelesen, in der Sie eine/n … suchen. Da die annoncierte Position meinen Kenntnissen und Erfahrungen entspricht, möchte ich mich um diese bewerben.

– von der Agentur für Arbeit / ARGE erfuhr ich, dass Sie eine Stelle als … zu besetzen haben. Um diesen Arbeitsplatz möchte ich mich bewerben.
Grund der Bewerbung  
(Hier soll folgende Frage beantwortet werden:
„Warum gerade ich?“, nicht alle anderen Mitbewerber.
„Was macht mich als Person aus und was ist für die Firma von besonderem Nutzen?“,
„Warum will gerade ich in diesem Betrieb arbeiten?“ (Internetrecherche!).
– Da ich auf dem von Ihnen genannten Tätigkeitsfeld schon erfolgreich gearbeitet habe, …

– Die von Ihnen angebotene Tätigkeit ist eine reizvolle Herausforderung, der ich mich gerne stellen möchte.

– Da meine Kinder mittlerweile selbstständig genug sind, möchte ich wieder ins Berufsleben zurückkehren.

– Während dieser Umschulung / Weiterbildung / Ausbildung konnte ich sowohl auf praktischem wie auch auf theoretischem Gebiet umfangreiche Kenntnisse erwerben.

– Während meines Praktikums in der Übungsfirma (tatsächliche Firma) arbeitete ich in den Abteilungen … Dabei stellte ich fest, dass ich mich besonders für den Bereich interessiere.

– Aufgrund meiner Berufserfahrung im ursprünglich erlernten Beruf als.., bringe ich umfangreiche Kenntnisse aus der Praxis mit, die ich für die Tätigkeit als nutzbringend mit den kaufmännischen Kenntnissen verbinden kann.

– Ich sehe die Möglichkeit, mich beruflich zu verändern (verbessern), da ich in meinem gelernten Beruf gerne wieder tätig werden will.
Hauptteil 1 – berufliche Entwicklung / Kenntnisse  
(Zusammenfassung der fachlichen Qualifikationen, die für diese Stelle wichtig sind).
– Bei meiner Tätigkeit als … (Berufsbezeichnung) habe ich mich auf … (Gebiet) spezialisiert.

– Da ich ……. Gründen diesen Beruf nicht mehr ausüben kann, aber dennoch Kenntnisse besitze, die für…. Stelle notwendig ……

– Da ich schon Erfahrungen als .. . im Bereich… gemacht/gesammelt habe, bringe ich die von Ihnen gewünschten Voraussetzungen mit.

– Durch meine Tätigkeit als … (Berufsbezeichnung) konnte ich Erfahrungen sammeln, die mir besonders auf dem Gebiet … (Beispiel) behilflich waren.

– Erste Erfahrungen in … (angestrebter Tätigkeitsbereich) konnte ich bei der Firma sammeln. Zu meinen Aufgaben gehörte dort … (Tätigkeitsbeschreibung).

– Ich bin … Jahre alt und war nach Abschluss meiner Ausbildung bei der Firma … im Bereich … tätig.

– Ich habe Erfahrung im Umgang mit … . Außerdem habe ich gute …Kenntnisse.

– In meinem jetzigen Beruf als … (Berufsbezeichnung) habe ich folgende Aufgaben übernommen: … (Tätigkeiten).

– Ich habe Erfahrung im Umgang mit … . Außerdem habe ich gute …Kenntnisse.

– Während meiner Tätigkeit als … konnte ich mir wertvolle Kenntnisse in den Bereichen … aneignen.

– Zu meinen wesentlichen / derzeitigen Aufgaben gehörte … ./ Mein Aufgabenbereich umfasste bislang.
Hauptteil 2 – persönliche Merkmale  
(Hier werden die „soft skills“, die Schlüsselqualifikationen dargestellt. Möglichst die im Stellenangebot genannten bzw. für diese Tätigkeit wichtigen werden an sich mit Beispielen belegt, nicht nur aufgelistet).
– Ferner bin ich belastbar, besitze Organisationstalent und kann mich rasch auf neue Situationen einstellen.

– Ich beherrsche den Umgang mit … (Computerprogramm).

– Ich bin es gewohnt selbstständig zu arbeiten und Eigenverantwortung zu übernehmen.

– Ich bin in Lage, … (Eigenschaften).

– Ich habe gelernt, auch in Stresssituationen oder unter Termindruck erfolgreich zu arbeiten.

– Ich spreche … (Sprache) fließend und habe mich im PC-Bereich ständig weitergebildet.
– Meine (Eigenschaft) konnte ich bereits bei … unter Beweis stellen.

– Meine persönlichen Fähigkeiten wie … konnte ich während meiner Tätigkeit als unter Beweis stellen.

-Neben meinen fachlichen Fähigkeiten / Qualifikationen runden die gewünschten Eigenschaften … und … meine Qualifikation / mein Qualifikationsprofil ab.

– Teamfähigkeit / Kreativität.. (in der Anzeige auftretende Schlagwörter) können Sie bei mir voraussetzen.

-Teamorientiertes Arbeiten und Flexibilität sind für mich selbstverständlich.
Gehaltsvorstellung  
(nur wenn in der Stellenanzeige Angabe gefordert).

Wenn Sie keine Angabe Ihres Gehaltswunsches angeben, obwohl dies vom Unternehmen gefordert wird, beachten Sie, dass Sie dem Unternehmen damit eine Pflichtinformation verweigern!
– Mein Gehaltswunsch liegt bei … € Bruttogehalt pro Jahr.

– Meine Gehaltsvorstellung beträgt … € p.a.

– Ein Anfangsgehalt von etwa …€ pro Jahr halte ich für angemessen.

– Meine Gehaltsvorstellungen liegen zwischen …€ und …€ im Jahr.

– Meine Gehaltsvorstellungen würde ich gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern.

– Weitere Informationen zu meinen Fähigkeiten und Qualifikationen sowie zum Gehalt erläutere ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.
Eintrittstermin  
(nur wenn in der Stellenanzeige Angabe gefordert).
– Ich könnte zum … (Datum) für Sie tätig werden. / In Absprache mit meinem derzeitigen Arbeitgeber eventuell auch früher.

– Eine Tätigkeit bei Ihnen könnte ich zum … aufnehmen.

– Ich könnte sofort / zum frühestmöglichen Termin bei Ihnen anfangen.

– Einer sofortigen Arbeitsaufnahme steht nichts entgegen.

– Da ich derzeit nicht vertraglich gebunden bin, steht einer sofortigen Arbeitsaufnahme nichts entgegen.
Abschlussformulierung  
(Freude auf Einladung zu einem persönlichen Gespräch).
– Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

– Ich freue mich darauf, mich in einem Gespräch persönlich vorstellen zu dürfen.

– Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören und stehe Ihnen gerne für ein Vorstellungsgespräch zur Verfügung.

– Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

– Für ein vertiefendes Gespräch / Vorstellungsgespräch stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

– Auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen freue ich mich.

– Falls meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich auf ein persönliches Gespräch.

– Sollten meine Bewerbungsunterlagen Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Äußere Form des Bewerbungsanschreibens

Das Bewerbungsanschreiben sollte nicht länger als eine DIN A4 Seite sein und es darf keine Fehler oder Flecken aufweisen. Für das Bewerbungsanschreiben gibt es Normen und Vorschriften die auf jeden Fall einhalten werden sollten. Gerade Anschreiben und Lebenslauf und sollten einheitlich gestaltet und in Form gebracht werden. Damit Ihnen das alles gelingt, sollten Sie sich an die DIN 5008 halten.

Bewerbungsanschreiben
Bewerbungsanschreiben

Normen und Vorschriften des Bewerbungsanschriebens

Wenn Sie das Bewerbungsanschreiben nach Norm DIN 5008 ausrichten, hinterlassen Sie einen guten, strukturierten ersten Eindruck beim Personaler und sind auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung.

Seitenränder Die Seitenränder können bei Word unter DateiSeite einrichten manuell eingeben werden.  

Linker Rand: 2,5 cm
Rechter Rand: 2,0 cm
Oberer Rand: 2,0 cm
Unterer Rand: 2,0 cm
SchriftGrafiker raten in der Bewerbung dazu, keine Schrift kleiner als 10 Punkte (Pt.) zu verwenden. Üblich ist eine Schriftgröße von 12 Pt., die bei der Schriftart Times New Roman zu einem ansehnlichen Ergebnis führt. Die Schriftart Arial wird meist in Schriftgröße 11 Pt. verwendet. Andere Schriftarten für Ihr Bewerbungsschreiben sind zum Beispiel Bookman Old Style, Calibri, Cambria, Garamond, Georgia und Verdana.
Ihre KontaktdatenDie Kontaktdaten bestehen aus Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Für Telefonnummern gelten laut der DIN 5008 folgende Regeln:

Mobilfunknummer: 0176 1234567
Festnetznummer: 01234 56789
Internationale Schreibweise für Bewerbungen im Ausland:
+49 1234 56789
Anschrift des UnternehmensBeispiel:
Musterfirma GmbH
Herrn Max Mustermann
Musterweg 12
12345 Musterstadt
DatumBei der Schreibweise des Datums sehen die drei gängigsten Schreibweisen wie folgt aus:

15.06.2018 (Tag-Monat-Jahr)
15. Juni 2018 (Tag-ausgeschriebener Monat-Jahr)
2018-06-15 (internationale Schreibweise, Jahr-Monat-Tag)
BetreffzeileZwei Leerzeilen nach deinem Datum folgt der Betreff des Anschreibens. Diese wird fett markiert.
AnredeVermeiden Sie die allgemeine Anrede: Sehr geehrte Damen und Herren
Suche Sie lieber den Namen der Ansprechperson und setzen diese in deine Anrede ein: Sehr geehrter Herr Mustermann

Das Anschreiben wirkt so persönlicher und zeigt, dass Sie sich mit der Bewerbung auseinandergesetzt haben.
Grußformel & UnterschriftZwischen dem Schlussteil des Anschreibens und Ihrer Grußformel liegt eine Leerzeile.

Vergissen Sie nicht, auch den Lebenslauf zu unterschreiben. Bei einer Online-Bewerbung, zum Beispiel per E-Mail, können Sie die Unterschrift einscannen und als Bild einfügen.
AnlagenVermerk Anlagen wird am Ende des Anschreibens gesetzt. Die Aufzählung von Lebenslauf, Zeugnissen, etc. ist nicht mehr notwendig. Genauso wie ein Punkt oder Doppelpunkt nach dem Wort Anlagen.
DIN- NORM 5008So wie es Formstandards beim Anschreiben gibt, so gibt es auch Normen für das Bewerbungsanschreiben:  

Kontaktdaten: stehen links, rechts oder in der Kopfzeile
– Die Empfängerdaten weden 4 Leerzeilen nach den Kontaktdaten platziert. Der Unternehmensname kann fett gestaltet werden.
– Das Datum steht 1-2 Zeilen unter dem Empfänger und wird rechtsbündig dargestellt.
-Die Betreffzeile steht 2 Zeilen unter dem DAtum und wird fett dargestellt.
– Die Anrede beginnt 2 Zeilen unter der Betreffzeile.
– Der Fließtext beginnt eine Leerzeile nach der Anrede. Er wird linksbündig und als Flattersatz formatiert.
– Die Grußformel steht eine Leerzeile unter dem Fließtext.
– Ihre Unterschrift platzieren Sie innerhalb von 3 Leerzeilen.
– Einen Hinweis auf die Anlagen geben Sie am Ender des Dokuments. Das Word Anlagen reicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.