Excel WENN-Funktion

Die WENN-Funktion ist eine der am häufigsten verwendeten Funktionen in Excel. Sie ermöglicht den logischen Vergleich zwischen einem aktuellen Wert und einem erwarteten Wert. Die WENN Funktion ist eine sehr nützliche Funktion.

Eine WENN-Anweisung kann zwei Ergebnisse haben. Das erste Ergebnis wird ausgegeben, wenn der Vergleich wahr ist, das zweite, wenn der Vergleich falsch ist.

Zum Beispiel kann ein Test B25 > C30 werden. Wenn das stimmt, dann gibt die WENN Funktion dessen zweites Argument als Ergebnis an. Wenn das falsch ist, wird das dritte Argument zurückgegeben.

WENN Funktion wird oft als ein Überprüfungsschritt verwendet, um unerwünschte Fehler zu vermeiden.

Arbeiten mit der WENN-Funktion

Das Ergebnis einer Berechnung hängt häufig von ganz bestimmten Bedingungen. Wird diese Bedingung  erfüllt, muss eine bestimmte Formel benutzt werden. Wird die Bedingung nicht erfüllt, wird eine alternative Formel eingesetzt. In Excel spricht man dann von einer Wenn-Dann-Sonst-Bedingung.

Damit Excel die Bedingungen umsetzen kann, muss eine bestimmte Schreibweise (Syntax) beachtet werden.

ArgumentSyntax
BedingungSollen zwei Angaben oder Werte miteinander verglichen werden, sind Vergleichsoperatoren nötig (= gleich, > größer; <> ungleich, <=  kleiner gleich, < kleiner, >=  größer gleich).
PrüfungWird als Wahrheitsprüfung nur ein Feldbezug verwendet, ergibt die Bedingung den Wahrheitswert WAHR, wenn sich in dem Feld ein Wert befindet. Ist das Feld leer, ergibt sich der Wahrheitswert als FALSCH.
Dann-WertAls Dann-Wert kann ein normaler Wert, eine Koordinate, eine Formel oder eine Funktion eingesetzt werden. Soll das Ergebnis ein Text sein, ist dieser in Anführungszeichen zu setzen. Soll das Feld als Ergebnis leer sein, sind direkt hintereinander zwei Anführungszeichen zu setzen.
Sonst-WertFür dieses Argument gelten die gleichen Regeln wie für das Argument Dann-Wert.

Funktion einfügen

  • Klicken Sie auf der Registerkarte „Formeln“ auf „Funktion einfügen“. Mit Klick auf das Symbol neben Formeleingabe Feld wird das Fenster „Funktion einfügen“ geöffnet.
Funktion einfügen
  • Nun können Sie die gewünschte Funktion auswählen. Mit Doppelklick auf die Funktion können Sie Funktionsargumente eingeben.
Funktionsargumente

Beispiele für die WENN-Funktion finden Sie auf der nächsten Seite.


3 Kommentare

  1. Okay, funktioniert einwandfrei solange die Werte positiv sind. Bei negativen Werten rechnet „wenn“ nurmit dem absolutem Wert.

  2. Eine Aufgabe, die ich nicht bewältigen konnte:

    In Spalt A steht entweder nichts, 0, oder Aussagen wie „1 von 3“, „2 von 3“, 3 von 3. In Spalte B stehen jeweils die dazu gehörigen Gewichte. Diese Gewichte sollen auf Spalte C übertragen werden, wenn in A nichts steht, eine 0 oder mit 1 begonnen wird.
    Also: wenn in Spalte A die jeweilige Zelle mit >1 begonnen wird, nicht B in C übertragen.

    Gibt es dafür eine Formel? Ich jedenfalls kann sie nicht finden.

    Vielen Dank schonmal für euer Bemühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.