Die Möglichkeiten, die Word heute zu bieten hat, sind auf den ersten Blick gar nicht immer zu erkennen. Die meisten Menschen nutzen nur einen winzigen Bruchteil der Funktionen, reizen das Potenzial der Textverarbeitung nicht mal ansatzweise aus.

Dabei sind viele Funktionen, die Word zu bieten hat, nicht nur für Power-User interessant, sondern können auch den Alltag vereinfachen. Ein paar Tricks genügen und Sie arbeiten nicht nur effektiver, sondern sind auch freier, was die Gestaltung Ihrer Texte betrifft.

 

Microsoft Word bietet viele Funktionen, die kaum einer kennt. Ich stelle Ihnen hier die besten Tipps vor.

Abgesicherter Modus

Abgesicherter Modus

Hin und wieder kommt es vor, dass Add-Ins Probleme bereiten und Word nicht mehr korrekt läuft. Die Lösung in solchen Fällen lautet abgesicherter Modus.

Um Word im abgesicherten Modus zu starten, halten Sie die Strg-Taste gedrückt während Sie das Programm aus dem Startmenü oder über das Desktop-Icon starten. Nun können Sie in den Word-Optionen bequem Add-Ins und Makros wieder entfernen.

 

Suchen & Ersetzen

Die Suchen-und-Ersetzen-Funktion ist eine feine Sache, wer jedoch mehrere Begriffe gleichzeitig ersetzen möchte muss sie mehrfach nacheinander aufrufen. Mit einem kleinen Add-In ist das Problem gelöst.

Laden Sie das kostenlose Add-In herunter und installieren Sie es. In Word finden Sie das Add-In anschließend im Bereich »SmartTools«

 

 

Noch mehr Mathe

Rudimentäre Funktionen zur Berechnung bringt Word zwar mit, bei Mathematikern ruft das jedoch nicht viel mehr als ein müdes Lächeln hervor. Zeit also, Word mit dem kostenlosen Add-In Microsoft Math Add-in mächtig aufzurüsten. Es ermöglicht Ihnen sehr komplizierte Formeln zu lösen.

 

OpenOffice-Dokumente

OpenOffice ist auf dem Vormarsch und auch Sie werden sicherlich hin und wieder über ein ODF-Dokument stolpern. Von Haus aus lassen sich diese Dokumente nicht mit Word öffnen.

Nutzer von Word XP und 2003 installieren erst das Microsoft Office Compatibility Pack. Anschließend hilft das Add-In OpenXML/ODF Translator

 

Unterschrift einfügen

Wenn auch nicht rechtsgültig, verleiht eine Unterschrift PDF- oder Word-Dokumenten eine persönliche Note. Der erste Schritt besteht im Einscannen Ihrer Unterschrift. Unterschreiben Sie dazu auf einem weißen Blatt und scannen Sie es ein.

In Word fügen Sie die Grafik nun ein. Markieren Sie nun die Grafik und drücken »Alt+F3«. Vergeben Sie im Feld »Name« ein passendes Kürzel und bestätigen Sie. In Zukunft brauchen Sie nur noch das Kürzel gefolgt von F3 eingeben, und Ihre Unterschrift erscheint.

 

Mehrwertsteuer automatisch berechnen

Wer häufiger Rechnungen schreibt und dabei Netto- und Bruttosumme sowie die Umsatzsteuer angibt kann natürlich zum Taschenrechner greifen und alle Werte manuell eintragen - oder einfach Word rechnen lassen.

Im Beispiel haben wir eine Tabelle, die Word anhand der Nettosumme fertig ausfüllen soll. Klicken Sie in die Zelle für die Steuer und wählen Sie aus dem Menü »Layout - Daten - Formel«. Nach dem Gleichheitszeichen folgt die Berechnung. Da der Nettowert im Feld B2 steht lautet sie »B2*19%«.

Im Feld Rechnungsbetrag sollen nun beide Werte addiert werden. Fügen Sie wiederum eine Formel ein, diesmal lautet sie »SUM(ABOVE)«.

 

Word als Taschenrechner

Unerwarteter Weise kommt auch die Textverarbeitung Word mit einigen Rechen-Fähigkeiten. Um sie zu aktivieren öffnen Sie die Optionen und wechseln in den Bereich »Anpassen«. Lassen Sie sich alle Befehle anzeigen, markieren den Eintrag »Berechnen« und klicken auf »Hinzufügen«.

Markieren Sie nun im Text eine Berechnung oder etwa die Spalte einer Tabelle und klicken Sie auf den neuen Button in der Schnellzugriff-Leiste. Das Ergebnis erscheint unten in der Statusbar und wird automatisch in die Zwischenablage kopiert.

 

Schneller zur letzten Bearbeitungsposition

Bei sehr langen Dokumenten verliert man schnell mal den Überblick. Möchten Sie an die letzte Bearbeitungsposition springen, artet das Oft in langwieriges Scrollen aus.

Drücken Sie einfach die Tastenkombination »Umschalt+F5«.

 

Schneller löschen

Wer ein Wort oder Teile davon löschen will, kann entweder wild mit der Maus herumfuchteln, um entsprechende Teile zu markieren, oder einfach die Tastatur verwenden.

Mit den Shortcuts »Strg+Entf« und »Strg+Backspace« entfernen Sie die Teile rechts bzw. links von Cursor. Das können sowohl Wortteile als auch ganze Wörter sein. Gelöscht wird jeweils bis zum Wortende.