Text in Spiegelschrift

 

Einfachen Text kann Word nicht ohne weiteres in Spiegelschrift umwandeln. Erst ist es nötig, ihn in über das Einfügen-Menü als WordArt anzulegen. Anschließend können Sie ihn im Bereich »Anordnen« über die Befehle »Drehen | Horizontal kippen« in Spiegelschrift umwandeln.

 

 

Private Daten aus Dokumenten entfernen

Ein Word-Dokument kann private Informationen enthalten, die für den Anwender auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Möchte Sie ein Dokument weitergeben ist es aber ratsam, diese Informationen zu entfernen.

Den Befehl dafür finden Sie im Office-Menü unter »Vorbereiten«. Klicken Sie auf »Dokument prüfen« und anschließend noch einmal auf »Prüfen«. Nach der Analyse können Sie eventuell vorhandene Daten mit dem Knopf »Alle entfernen« tilgen.

 

Speicherort ändern

Word speichert Dokumente von Haus aus im Dokumente-Ordner. Eigentlich keine schlechte Sache, doch natürlich lässt sich auch dieses Verhalten an die eigenen Vorlieben anpassen.

Dazu gehen Sie abermals in die Optionen und dort in den Bereich »Erweitert«. Ganz unten finden Sie den Button »Dateispeicherorte«. Ein Klick darauf lässt Sie den Standardpfad für Dokumente anpassen.

 

Alternatives Dateiformat

Je nach Office-Programm unterscheiden sich die Dateiformate, beim Austausch von Dokumenten kommt es häufig zu Fehlern in der Darstellung. Eine mögliche Lösung ist die Verwendung von RTF. Dieses Format wird von allen Suiten hinreichend unterstützt und bietet dennoch viele Funktionen.

Um Dokumente automatisch als RTF-Datei zu speichern gehen Sie in die Optionen und legen Sie unter »Speichern« das gewünschte Format als Standard fest.

 

Thesaurus für Sätze und Phrasen

Anders als weitläufig angenommen, funktioniert die Synonym-Suche nicht nur mit einzelnen Wörtern. Markieren Sie einen Satz oder eine Phrase und rufen Sie Thesaurus über den Befehl »Umschalt+F7« auf. Sie erhalten eine Liste an möglichen Alternativen.

 

Vorkommen eines Wortes zählen

Sie wollen wissen, wie oft Sie ein Wort verwendet haben? Kein Problem: Wieder verwenden Sie die Suchen-und-Ersetzen-Funktion: In das obere Feld kommt das Wort, dessen Häufigkeit gezählt werden soll. In das untere geben Sie »^&« ein.

Dadurch wird das Wort zum einen automatisch durch sich selbst ersetzt, zum anderen erhalten Sie die Anzahl der Ersetzungen - und damit die Häufigkeit des Wortes.

 

Zwischenablage ohne Formatierungen

Wer z.B. Text von Webseiten in ein Word-Dokument einfügt wird feststellen, dass die Original-Formatierung übernommen wird. Wer darauf lieber verzichtet, macht einen kleinen Umweg über »Einfügen | Inhalte einfügen«. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie das Format für den Text auswählen können.

 

Schneller arbeiten mit Tastenkombinationen

Gerade beim Schreiben von Texten ist es nervig, immer wieder die Hand von der Tastatur zu nehmen, um zu speichern oder kleinere Formatierungen vorzunehmen. Aus diesem Grund gibt es für alle häufig benutzen Funktionen Tastenkombinationen.

So speichern Sie etwa per »Strg+S« das aktuelle Dokument, »Strg+P« öffnet den Drucken-Dialog. Per »Strg+Umschalt+K« wird der aktuell markierte Text kursiv, »Strg+Umschalt+F« macht ihn fett.

Wer sich das alles nicht merken will, drückt die F10-Taste. Daraufhin blendet Word über allen Schaltflächen die entsprechenden Befehle ein.

 

Ihre Tipps !

Kennen Sie weitere Tipps? Wenn ja, dann schreiben Sie mir. Diese Tipps habe ich auf Chip.de gefunden.