Nachdem Sie ein Bild in Word eingefügt haben, können Sie mit der Formatierung anfangen. Sie können die Grafik vergrößern oder verkleinern, die Grafik verschieben, es heller oder dunkler machen und vieles mehr.

 

Grafik verkleinern oder vergrößern

Nachdem Sie die Grafik eingefügt haben, haben Sie auch die Möglichkeit die grafik nach Ihren wünschen zu ändern. Um dies zu tun, klicken Sie auf das Bild, um es auszuwählen. Beachten Sie die acht kleinen Griffe, die um die grafik herum erscheinen. Sie können an den Griffen ziehen und somit die Größe der Grafik verkleinern oder vergrößern.

Grafik zuschneiden

Manchmal wollen  Sie die Kanten eines Bildes zuschneiden, so dass nur ein Teil des Bildes in Ihrem Dokument sichtbar ist. Zum Beispiel, haben Sie vielleicht ein Bild von zwei Personen eingefügt aber nur eine Person soll sichtbar in Ihrem Dokument sein.Sie können die Grafik dann entsprechend zuschneiden.

Grafik zuschneiden:

  1. Klicken Sie auf die Grafik.
    Grafik markieren

    Grafik markieren

  2. Klicken Sie auf die "Registerkarte Format" und dann in der Gruppe Größe klicken Sie auf "Zuschneiden".
    Grafik zuschneiden

    Grafik zuschneiden

  3. Wählen Sie "Zuschneiden".

Nun können Sie die Grafik durch ziehen an den Griffen entsprechend zuschneiden lassen. Um die Grafik wie gewünscht zuzuschneiden klicken Sie einfach außerhalb der Grafik.

Bildformatvorlagen anwenden

Formatvorlage Abgeschrägte Perspektive

Formatvorlage Abgeschrägte Perspektive

 

Mit Word können Sie einfach die Aufmerksamkeit auf Ihre Bilder ziehen, indem Sie z.B. Grafikrahmen, Bildeffekte oder Bildlayout des Bildes ändern.

Um eine Bildformatvorlage zu einem Bild hinzuzufügen, wählen Sie das Bild. Die Bildtools Format Registerkarte auf der Multifunktionsleiste wird automatisch angezeigt. Wählen Sie einfach eine Formatvorlage aus der Bildvormatvorlagesammlung aus.

 

Wort hat 28 vordefinierte Bildformatvorlagen:

Bildformatvorlagen

Bildformatvorlagen

 

Jede Formatvorlage ist einfach eine Kombination von drei Arten der Formatierung: Grafikrahmen, Bildeffekten und Bildlayout.

Wenn Sie möchten, können Sie auch nur eine Formatierung anwenden.

 

 

 

 

Grafikrahmen anwenden

  1. Klicken Sie auf die Grafik. Bildtools Format Registerkarte wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf "Grafikrahmen" in der Gruppe Bildvormatvorlagen.
    Grafikrahmen anwenden

    Grafikrahmen anwenden

  3. Wählen Sie die Stärke des Rahmens oder wählen Sie ein Strich sowie eine Rahmenfarbe aus.

 Bildeffekte anwenden

Bildeffekt 3D-Drehung

Bildeffekt 3D-Drehung

 

Mit der Bildeffekte Schaltfläche in der Bildformatvorlagen Gruppe auf dem Bildtools Registerkarte Format können Sie einige interessante Arten von Effekten Ihren Bildern hinzufügen.

 

 

Wenn Sie auf die Bildeffekte Schaltfläche klicken, wird ein Menü mit folgenden Effekt-Optionen angezeigt:

  • Voreinstellung:  Ermöglicht es, aus mehreren vordefinierten Bild-Effekten eine Voreinstellung zu wählen.
  • Schatten: Wendet einen Schatten (Außen, Innen oder Perspektive) auf das Bild.
  • Spiegelung: Erstellt ein Spiegelbild des Bildes anhand des Originalbildes.
  • Leuchten: Fügt einen glühenden Effekt an die Ränder des Bildes.
  • Weiche Kanten: Macht die Kanten des Bildes weich.
  • Abschrägung: Erzeugt einen geschnitzten Abschrägungseffekt um den Rand des Bildes.
  • 3-D Drehung: Dreht das Bild in einer Weise, die eine dreidimensionale Wirkung schafft.

Bildlayout anwenden

Bildlayout SmartArt

Bildlayout SmartArt

 

 
Unter der Bildeffekte Schaltfläche in der Bildformatvorlagen Gruppe ist eine Schaltfläche mit dem Namen Bildlayout. Mit dieser Schaltfläche können Sie Ihr Bild in eine SmartArt-Grafik konvertieren, um das Bild bequem anzuordnen, zu beschriften und ihre Größe zu ändern.
 
 
 
 

Grafik anpassen

Original Bild

Original Bild

Bild Anpassung: Korrektur, Farbe und Künstlerische Effekte

Bild Anpassung: Korrektur, Farbe und Künstlerische Effekte

Die Gruppe Anpassen der Bildtools Registerkarte Format enthält mehrere zusätzliche Steuerelemente, die das manipulieren von Bilder auf unterhaltsame Weise zulassen. Sie können Bilder freistellen (unerwünschte Teile des Bildes automatisch entfernen), Korrektur des Bildes vornehmen, die Farbe ändern, Künstlerische Effekte anwenden, Bilder komprimieren, Bild ändern und Bild zurücksetzen.

 

Folgende Korrekturen an den Bild können vorgenommen werden:

 
  • Schärfen und Weichzeichnen: Ändert die Schärfe des Bildes.
  • Helligkeit und Kontrast: Ändert den Bildkontrast und Helligkeit des Bildes.
Künstlerische Effekte-Fotokopie

Künstlerische Effekte-Fotokopie

 

 

Mit den Künstlerischen Effekte können Sie einen oder mehrere Effekte wie z.B. Strichzeichnugn, Bleistiftskizze, Plastikfolie, Fotokopie und vieles mehr Ihren Bild hinzufügen.

 

 
 

Zeilenumbruch um das Bild

Text und Bild ohne Zeilenumbruch

Text und Bild ohne Zeilenumbruch

Text und Bild mit Zeilenumbruch

Text und Bild mit Zeilenumbruch

Wenn Sie zuerst ein Bild einfügen, legt Word es im Einklang mit dem Text. Jeder Text, der vor oder nach der Bildzeile erscheint, wird auf dem unteren Rand des Bildes angezeigt, kein Text erscheint neben dem Bild. In vielen Fällen möchten Sie den Text um das Bild herum anpassen.

Zeilenumbruch anwenden:

  1. Klicken Sie auf das Bild.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Zeilenumbruch" in der Gruppe Anordnen auf dem Bildtools Registerkarte Format.
  3. Wählen Sie aus dem Menü das erscheind den Zeilenumbruch "Passend".

Zeilenumbruch Möglichkeiten:

Zeilenumbruch mit bearbeiteten Rahmenpunkten

Zeilenumbruch mit bearbeiteten Rahmenpunkten

Zeilenumbruch Transparent

Zeilenumbruch Transparent

  • Mit Text in Zeile: Die Standardoption. Sie stellt das Bild mit Ihrem Text in Zeile.
  • Quadrat: Stellt den Text genau um das Bild.
  • Passend: Schmiegt den Text so eng wie möglich, nachdem Word bestimmt, wo die Ränder des Bildes sind.
  • Transparent: Wenn Word Leerstellen im Bild findet, füllt es die Räume mit dem Text.
  • Oben und Unten: Text erscheint über und unter dem Bild.
  • Hinter den Text: Das Bild erscheint hinter dem Text.
  • Vor den Text: Das Bild erscheint vor den Text.
  • Rahmenpunkte bearbeiten: Hiermit können Sie Ihren eigenen Zeilenumbruch entwerfen, indem Sie mit kleinen Griffen einen Zeilenumbruch skizzieren.
Beliebige Position

Beliebige Position

 

Wenn Sie Zeilenumbruch wählen, wird das Bild ein frei schwebendes Objekt und ist nicht mehr an eine bestimmte Position innerhalb des Textes gebunden. Sie können das Bild auf jede gewünschte Position ziehen. Sie können es sogar direkt in der Mitte eines Absatzes positionieren.

 

Weitere Layoutoptionen

Weitere Layoutoptionen

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Sie brauchen, um zu erfahren wie Word mit Bildern arbeitet ist der Anker. Ein Anker ist eine Stelle im Dokument, der mit dem Bild verknüpft ist. Standardmäßig basiert die Bewegung des Bildes auf ihren Anker. Zum Beispiel, wenn Sie ein Bild einfügen und geben zusätzlichen Text vor dem Bild ein, bewegt sich das Bild mit dem Text.

Wenn das nicht wünschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie Zeilenumbruch Weitere Layoutoptionen. Dann deaktivieren Sie das Häkchen bei "Objekt mit Text verschieben" auf der Registerkarte Position.